Entwicklung / Werkstoffe / Butyl/IIR

Butyl/IIR

Butylkautschuk/IIR

Beschreibung:

Butylkautschuk wird durch die Copolymerisation von Isobutylen mit einer geringen Menge Isopren hergestellt. Die AbkĂĽrzung IIR steht fĂĽr Isobuten-Isopren-Kautschuk.

Häufige Anwendungen:

IIR/Butylkautschuk wird verwendet fĂĽr:

  • Elektrische Isolierungen

  • Ozonbeständige Umgebungen

  • Innenschläuche von Reifen

  • Die Herstellung von Klebstoffen, Fugenmittel und Dichtmittel

IIRs können nur mit auf der „Whitelist“ von Inhaltsstoffen genannten Bestandteilen, wie in 21.CFR 177.2600 aufgeführt, für den Einsatz in Anwendungen formuliert werden, bei denen sich das Elastomer in Kontakt mit Nahrungsmitteln oder Getränken befindet, wie z.B. Flaschendeckeln von alkoholhaltigen oder medizinischen Produkten.

Eigenschaften:

Standardmischung: -55°C (-67°F) bis 100°C (212°F)

Spezialmischung (Hohe Temp.):

Härte: 50 bis 80 Shore A

Bezeichnung nach ASTM D1418: IIR, CIIR, BIIR

Bezeichnung nach ASTM D2000: AA, BA

Standardfarben: Schwarz

Farbauswahl:

Herstellung:

Butylkautschuk wird durch Polymerisation von ca. 98% Isobuten mit ca. 2% Isopren hergestellt.

Vorteile:

IIR/Butylkautschuk zeigt eine gute Leistung bei Alkoholen, Ketonen, verdünnten Säuren und Basen, Silikonölen und -fetten, Wasser und Dampf, phosphatesterbasierten Hydraulikflüssigkeiten, Ozon, Verschleiß und Witterung.

Einschränkungen:

IIR/Butylkautschuk ist empfindlich gegenüber aliphatischen und aromatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln und paraffinbasierten Ölen und Fetten.

Techno Ad ist der Anbieter für sämtliche Dichtungslösungen
Kontakt

Stay Connected

Join our Blog & Newsletter



    I have read & agree to Techno AdPrivacy Policy

    Congrats, You’re connected
    Check your email to confirm your subscription

    Pssst.. hey!
    You can search products here