Entwicklung / Werkstoffe / CR/Neopren

CR/Neopren

CR/Neopren®

Beschreibung:

Chloropren war 1931 eines der ersten erfolgreichen synthetischen Elastomere, das von Dupont unter dem Handelsnamen Neopren® hergestellt wurde. Es wird durch Emulsionspolymerisation von Chloropren oder 2-Chlorobutadien hergestellt. CR ist ein Mehrzweckelastomer, das eine ausgewogene Kombination aus Eigenschaften aufweist. Es ist gut beständig gegenüber Sonnenlicht, Ozon und Wetter und zeichnet sich in Kontakt mit Öl und vielen Chemikalien durch eine gute Leistung aus. Es zeigt darüber hinaus eine außergewöhnliche physikalische Belastbarkeit und eine gute Feuerbeständigkeit.

Häufige Anwendungen:

CR wird verwendet in:

  • Tausenden verschiedenen Umgebungen wie z.B. in der Automobil-, Draht- und Kabelindustrie

  • Als Dichtungen in Klimaanlagen, insbesondere bei alten KĂĽhlmedien wie R12- oder R22-Schmiermittel mit Mineralöl, bei denen eine Beständigkeit gegenĂĽber Ă–l, Wärme, Feuer und Abrieb erforderlich ist

Eigenschaften:

Standardmischung: -40°C (-40°F) bis 100°C (212°F)

Spezialmischung (Hohe Temp.): -55°C (-67°F) bis 125°C (257°F)

Härte: 30 bis 90 Shore A

Bezeichnung nach ASTM D1418: CR

Bezeichnung nach ASTM D2000: BC, BE

Standardfarben: Schwarz

Farbauswahl:

Herstellung:

Heutzutage wird es durch Chlorung von Butadien oder Isopren hergestellt. Um aus Chloropren Gummi herzustellen, wird es in Wasser emulgiert und anschließend durch radikalliefernde Initiatoren polymerisiert. In der sich daraus ergebenden Polymerkette kann die chloroprenwiederholende Einheit eine Reihe von Strukturen annehmen; die häufigste ist Trans-Polychloropren. Die für die Vulkanisation  des Polymers erforderliche molekulare Verkettung mit einem gehärteten Gummi erfolgt normalerweise durch das Chlor atom, häufig durch Metalloxide.

Vorteile:

Neopren® wird für seine hohe Zugfestigkeit, Widerstandsfähigkeit, Öl- und Feuerbeständigkeit, seine Beständigkeit gegenüber einer Zersetzung durch Sauerstoff und Ozon geschätzt. CR zeichnet sich durch eine besonders gute Leistung in Kühlmitteln, Ammoniak, Wasser, Silikonfett und -ölen und Mineralölen mit einem hohen Anilinpunkt aus.

Einschränkungen:

Die hohen Kosten für CR schränken jedoch seine Verwendung auf Anwendungen ein, die spezielle Eigenschaften erfordern. CR-Mischungen sind empfindlich gegenüber aromatischen Kohlenwasserstoffen, Ketonen, Estern, stark oxidierenden Säuren und Chlorkohlenwasserstoffen.

Techno Ad ist der Anbieter für sämtliche Dichtungslösungen
Kontakt

Stay Connected

Join our Blog & Newsletter



    I have read & agree to Techno AdPrivacy Policy

    Congrats, You’re connected
    Check your email to confirm your subscription

    Pssst.. hey!
    You can search products here